Das akademische ukrainische Gebietstheater für Musik und Drama Riwne - ViaRegiaUkraine
de
  • uk
  • pl
  • en

Das akademische ukrainische Gebietstheater für Musik und Drama Riwne

Bewertung
Klicken Sie, um zu bewerten
Über Ort

Das lokale Baudenkmal

Das dramatische Theater wurde 1939 gegründet. Während des Zweiten Weltkriegs wurde es geschlossen und 1944 wieder geöffnet. Seit 1965 befindet sich das Theater in einem neu errichteten Gebäude und ist für die erste ukrainische Premiere von William Shakespeares “König Lear” berühmt; die Volkskünstler Natalija Uschwij und Andrij Butschma spielten hier im Schauspiel “Das gestohlene Glück” von Iwan Franko.

Seit 1991 wurde das Repertoire aktualisiert – zum ersten Mal in der Welt wurde der Roman “Maria” von Ulas Samtschuk auf der Bühne des Theaters inszeniert. Außerdem wurden hier die Volkstragödie “Tränen der Gottesmutter” sowie das historische Drama “Halschka Ostroska” inszeniert. Am 29. Juli 2005 wurde dem Theater den Titel “Das akademische Theater” verliehen.

Die Hauptbühne des Theaters bietet Platz für 639 Zuschauer. Im Theater funktioniert ständig eine kleine Bühne, die zu den am besten ausgestatteten Bühnen in der Ukraine gehört. Zum ersten Mal in der Geschichte des ukrainischen Theaters bei einer stationären Einrichtung wurde hier ein Freilichttheater eröffnet – hier wurden eine Theaterbühne mit der akustischen Ausrüstung und Lichtgeräten und ein Zuschauerraum errichtet.

Jetzt stehen im Spielplan des Theaters ukrainische und ausländische klassische Theaterstücke und Aufführungen moderner Autoren in unterschiedlichen Genres, mit abwechslungsreichen stilistischen Merkmalen und der Schauspielweise.

Zeig mehr
50.6207832, 26.2461394
ORTE IN DER NÄHE
Kirchen, kathedralen, klöster
Kathedrale der Geburt der heiligen Jungfrau Maria
Festungen, burgen, paläste
Festung Dubno (1890)
Kirchen, kathedralen, klöster
Die Verklärungskirche (Ende des XVI.- – Anfang des XVIІ. Jh.)
Architektonische Gebäude
Vertragshaus (das XIX. Jh.)
Kirchen, kathedralen, klöster
Die St.-Elias-Kathedrale (1908)
Kirchen, kathedralen, klöster
Die Johannes-Nepomuk-Pfarrkirche (1830)
Kirchen, kathedralen, klöster
Die Kirche und das Karmelitinnenkloster des XVII.-XVIII. Jh.
Kirchen, kathedralen, klöster
Die St.-Nikolaus-Kathedrale (das XVII. Jh.)
Kirchen, kathedralen, klöster
Die St.-Georgs-Kirche des XVII.-XVIII. Jh.
Kirchen, kathedralen, klöster
Die Synagoge des XVI.-XVIII. Jh.
Architektonische Gebäude
Luzker Tor (das XVI.-XVII. Jh.)
Festungen, burgen, paläste
Die Burg in Dubno (das XV.-XVIII. Jh.)
Öffne die Karte
Karte schließen