Riwne Архіви - ViaRegiaUkraine
de
  • uk
  • en

Riwne region

31 touristische einrichtungen

Gebiet Riwne liegt im Nordwesten der Ukraine und grenzt im Norden an Weißrussland. Sein administratives Zentrum ist die Stadt Riwne. Im Gebiet befindet sich das Atomkraftwerk.

Das Gebiet Riwne unterscheidet sich durch eine günstige geographische Lage auf der Kreuzung internationaler Autobahnen (E373, E40, E85), die Nähe zur Grenze mit der EU (100 km) und zur ukrainischen Hauptstadt Kyjiw (250) km sowie verfügt über einen internationalen Flughafen.

Das Gebiet Riwne ist der europäische Basalt-Monopolist, verfügt über große Vorräte des Bernsteins und ist der tatsächliche Monopolist in der Gewinnung und Verarbeitung des Bernsteins in der ganzen Ukraine.

Im Gebiet Riwne befinden sich 1761 historische Denkmäler, 352 Baudenkmäler. Die Familienerbschaft der Fürsten Ostroski und Ljubomyrski, die ihre Sitze gleichzeitig in mehreren Städten im Gebiet Riwne hatten, ist für Touristen besonders interessant.

1576 wurde vom Fürsten Kostjantyn-Wasyl Ostrosky die erste ukrainische und osteuropäische Hochschule, die slawisch-griechisch-lateinische Akademie in Ostroh gegründet. Sehenswert ist auch die Burg von Ostroh des XIV. Jh. Hier wurde die Bibel von Iwan Fedorow herausgegeben.

Als Juwel des Gebiets Riwne gilt die Stadt Dubno mit einem der ältesten ukrainischen Burgen mit einem breiten System unterirdischer Gänge. Die Burg Dubno, errichtet in der Mitte des XVII. Jh. vom Janusz Ostroski auf dem Unterbau der 1492 gebauten Festungen, gehört zu sieben Wundern der Ukraine. Diese Burg wurde nie erobert. Die in der Erzählung des bekannten Schriftstellers Mykola Hohol „Taras Bulba“ dargestellten Ereignisse passierten gerade in dieser Burd und in der Stadt Dubno.

7 km von Dubno entfernt liegt noch ein „touristischer Magnet“ – die Festung Tarakaniw, der als ein magischer Ort gilt. Diese Festung wurde für den Schutz der Eisenbahn Lwiw-Kyjiw am Ende des XIX. Jh. erbaut.

Folgende beliebte touristische Objekte des Gebiets sind: das historische Gedenkstätte-Reservat „Feld der Schlacht bei Berestetschko“, das staatliche Museum-Reservat „Kosakengräber“, der Architekturkomplex „Geheime Verliese von Riwne“, der Park der historischen Rekonstruktion „Wallburg „Ostwyzja“ am Ufer des Sees Basiw Kut in der Stadt Riwne, die Schmalspureisenbahn Antoniwka-Saritschne usw.

Das Gebiet besitzt eine sehr malerische Natur und merkwürdige Natursehenswürdigkeiten, vor allem Basaltsäulen im Bezirk Kostopil und den Liebestunnel neben der Siedlung Klewan. Die schönste Grube mit Basaltsäulen, im Volksmund „die Liebesinsel“ genannt, befindet sich in der Gegend Janowa Dolyna neben dem Dorf Basaltowe. Der Liebestunnel ist ein bogenförmiges etwa 4 km langes Naturphänomen, gebildet von Bäumen und Gebüschen. Der Tunnel ist der beliebteste Platz für Verliebte und ausländische Touristen

STADT
Ostroh
Ostroh
Riwne
Riwne
Dubno
Dubno
TOP ORTE
Festungen, burgen, paläste
Die Burg in Dubno (das XV.-XVIII. Jh.)
Gefundene 31 objekte
Kirchen, kathedralen, klöster
Kathedrale der Geburt der heiligen Jungfrau Maria
Festungen, burgen, paläste
Festung Dubno (1890)
Kirchen, kathedralen, klöster
Die Verklärungskirche (Ende des XVI.- – Anfang des XVIІ. Jh.)
Architektonische Gebäude
Vertragshaus (das XIX. Jh.)
Kirchen, kathedralen, klöster
Die St.-Elias-Kathedrale (1908)
Kirchen, kathedralen, klöster
Die Johannes-Nepomuk-Pfarrkirche (1830)
Kirchen, kathedralen, klöster
Die Kirche und das Karmelitinnenkloster des XVII.-XVIII. Jh.
Kirchen, kathedralen, klöster
Die St.-Nikolaus-Kathedrale (das XVII. Jh.)
Kirchen, kathedralen, klöster
Die St.-Georgs-Kirche des XVII.-XVIII. Jh.
Kirchen, kathedralen, klöster
Die Synagoge des XVI.-XVIII. Jh.
Architektonische Gebäude
Luzker Tor (das XVI.-XVII. Jh.)
Festungen, burgen, paläste
Die Burg in Dubno (das XV.-XVIII. Jh.)
Zeig mehr...